Berufspraktische Tage der 4. Klassen

In den Tagen vom 19.-23.09.2022 ging es für die 4. Klassen darum, Einblicke in die Arbeitswelt zu bekommen. Die Schülerinnen und Schüler lernten jeweils 1-2 Berufe kennen. Drei Schülerinnen und Schüler teilen nun ihre Erfahrungen der Woche mit uns:

Firma Anton Paar und Kindergarten Sankt Bartholomä:

Ich war in der Firma Anton Paar in Graz vom 19.09.-22.09. Die ersten zwei Tage war ich in der IT Abteilung, dort designt man zum Beispiel oder behebt man technische Fehler, wenn es welche gibt. Am ersten Tag durfte ich dort einen PC auseinander bauen. Es war sehr spannend zu sehen, was sich alles darin befindet. Am ersten Tag durfte ich auch noch dabei helfen einen Drucker zu reparieren. Am zweiten Tag baute ich den PC dann wieder zusammen und installierte Windows 11 auf einem Laptop. Es gab aber auch langweilige Stunden in denen ich nur zusehen konnte. Am 3-4 Tag war ich in der Mechatronik Abteilung, in der durfte ich durchgehend etwas machen. Ich isolierte zum Beispiel Netzteile, machte Sicherungen für den Anschalteknopf. Das war sehr lustig aber manchmal wurde es langweilig, wenn man zum Beispiel zwei Stunden nur das gleiche macht. Am dritten Tag durfte ich Lautsprecher zusammenbauen.

Im Kindergarten durfte ich am 23.09. arbeiten. Meine Aufgaben waren: Einladungen basteln, mit den Kindern im Turnsaal spielen, Kindern beim Schuhe anziehen helfen, auf Kinder im Garten aufpassen. Im Ganzen war es lustig, es gab nur ein paar Kinder, die genervt haben.

Ben Knapp, 4ma

Kindergarten in Pichling

Ich ging in einen Kindergarten in Pichling. Meine Ansprechperson war Lena. Als ich am Montag in den Kindergarten kam, wurden mir meine Kolleginnen vorgestellt und danach wurde mir erklärt, wo alles ist. Als ich wusste wo alles war, konnte ich mit den Kindern spielen. Am Vormittag sind wir spazieren gegangen. Danach half ich beim Vorbereiten vom Mittagessen. Später bereitete ich mit Lena Schlafplätze für die kleineren Kinder vor und spielte mit anderen Kindern Spiele. Am Dienstag habe ich mit den Kindern gespielt und später sind wir alle in den Hof gegangen. Als wir wieder drinnen waren, haben wir getanzt, Lieder gesungen und eine Geschichte erzählt bekommen. Danach half ich wieder, das Mittagessen vorzubereiten.

Simone Muralter, 4mb

Hotel & Therme Nova

Am ersten Tag bekam ich eine Erklärung, was die Arbeit von Rezeptionisten ist und wie alles funktioniert. Dann durfte ich Adressetiketten auf die Briefe kleben. Danach durfte ich Feedbackbögen eintragen. Am zweiten Tag gab ich die Zeitungen an Kurgäste aus und tauschte die Bademäntel. Am dritten Tag war ich im Service, im Hotelrestaurant. Dort räumte ich Tische ab. Anschließend wischte ich den Boden. Nach ca. 30 Minuten kamen die ersten Kurgäste. Dort räumte ich ebenfalls die Tische ab. Nach dem Mittagessen deckte ich die Tische fürs Abendessen. Am vierten Tag war ich wieder in der Rezeption. Dort schnitt ich die Blätter für die Kurmappen. Ich habe mich mit allen Mitarbeitern gut verstanden und wurde von allen nett behandelt. Ich fand die Woche sehr cool!

Felix Greinix, 4mb

Simone Muralter
Benn Knapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert